Startseite
 Über uns
 Podologie
 Öffnungszeiten
 Angebote
 Kontakt
 Wegbeschreibung
 Urkunden
 Bilder
 Impressum

© 4System.de Webdesign

Der Beruf des Podologen zählt zu den medizinischen Heilberufen (Medizinalfachberuf)
und ist eine hochqualifizierte Fußbehandlung im ärztlichen Vorfeld.

Füße spielen bei der Körperpflege oft eine völlig untergeordnete Rolle.
 Sie werden vernachlässigt oder falsch behandelt – und mit der Zeit geht dadurch ein Stück Lebensqualität verloren.
 Durch unsere kompetente und professionelle podologische Behandlung versuchen wir, diese Lebensqualität zu erhalten sowie die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden unserer Patienten zu steigern.

Für wen ist die fachgerechte Behandlung durch den Podologen besonders wertvoll?

 - Besonders Risikopatienten wie Diabetiker, Rheumatiker und Menschen mit Gefäßerkrankungen profitieren   von den fundierten Kenntnissen des  Podologen.

 - Patienten, bei denen Wundbehandlung oder postoperative Nachsorge erforderlich ist.

 - Generell für alle, die Probleme oder Schmerzen an Füßen oder Beinen haben.

 - Für Menschen, die ihre Füße nicht mehr selber pflegen können/wollen.

 
Podologie stammt aus dem Griechischen (Podo = Fuß) und beschreibt die nichtärztliche Heilkunde am Fuß.


Die gesetzlichen Regelungen, welche das Berufsbild und die Ausbildung zur "Medizinischen Fußpflegerin" bzw. zum "Medizinischen Fußpfleger" festgeschrieben, sind im Podologengesetz (PodG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PodAPrV) geregelt.

Aufgabe des Podologen ist die Erhaltung und Stabilisierung der Fußgesundheit. Podologen arbeiten als selbstständige Leistungserbringer in eigenen Praxen mit/ohne Kassenzulassung, oder als freie Mitarbeiter in Praxisgemeinschaften, Angestellte in speziellen diabetischen Fußambulanzen, sowie mit anderen Berufsgruppen, wie zum Beispiel Ärzten, Orthopädie-Schuhmachern, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten zusammen.